Home | Dienstag, 16. Oktober 2018 03:44
Herren: SVE verspielt Relegation - Zwoot gewinnt beim Meister!!!
 
Geschrieben von ph am Montag, 28. Mai 2018

Herren
Nach 93 Minuten versammelte das Trainerteam die niedergeschlagenen Mannen auf dem Rasen und versuchten zu trösten, denn gestern musste man sich der SG Heringen/Mensfelden mit 3:1 geschlagen geben und der VfR 07 konnte in Odersbach gegen Weilburg mit 4:0 gewinnen. Damit ziehen die Rothosen am letzten Spieltag noch am SVE auf den Relegationsplatz vorbei. Die Reserve konnte den bereits zum Meister gekrönten FC Steinbach, wie auch im Hinspiel besiegen - dieses mal mit 2:0.

1. Mannschaft

In einem sehr körperlichen Spiel hat der SVE zunächst etwas die Nase vorn, hat Chancen durch Abschlüsse von Schroll oder einen Kopfball von Nendersheuser. Die Heimelf jedoch ackert sich Stück für Stück in das Spiel rein und bekommt immer mehr Oberwasser. Der SVE läuft oft hinterher und lässt es an Defensivarbeit vermissen. Wirklich dicke Chancen der Kombinierten gibt es zwei, ein Fernschuss der das Ziel verfehlt und ein von Rumpf an den Pfosten gelenkter Schuss von der Strafraumkante. 

Das Bild ändert sich in Halbzeit Zwei leider nicht, sondern wird noch mehr verstärkt, sodass die Einheimischen nach gut 20 Minuten nach der Pause die verdiente Führung erzielen, als nach einer Flanke Müller freistehend aus 5 Metern einnickt. Danach beschränkt sich das Spiel der Hünfelder Vereine noch mehr aufs Kontern, und das erfolgreich. Sieben Minuten später konnte ein Angriff über rechts zur 2:0 Vorentscheidung verwertet werden. Die dickste Erbacher Chance in Halbzeit Zwei haben die eingewechselten Steiling und Rummel, bleiben aber glücklos. So zerstört Gärtner in der 81. Minute endgültig die Relegationsträume des SVE. Kqiku kann in der Nachspielzeit für den SVE dann noch den Ehrentreffer erzielen. 

Saisonfazit: Die Möglichkeit die Relegation zu erreichen wurde definitiv nicht heute verspielt. Solch ein Spiel in Heringen kann man theoretisch verlieren, die Hünfelder erwischten einen guten Tag und der SVE eben nach langer guter Zeit keinen. Trotzdem muss man aus der Saison ein positives Fazit ziehen. Man konnte mit allen Top-Mannschaften mithalten, gegen jeden der drei einmal gewinnen und man musste sich einmal geschlagen geben. Gerade in den letzten Wochen zeigte man sehenswerten Offensivfußball, ließ den Gegnern wenig Chancen und erzielte viele Tore. Bitter bleiben natürlich Niederlagen in Waldernbach, zu Hause gegen Wirbelau/Schupbach/Heckholzhausen, die SG Taunus, in Dauborn, allerdings auch tolle Siege gegen Limburg, Meister Winkels/Probbach/Dillhausen und Ahlbach/Oberweyer. Sicher wird die Enttäuschung noch ein paar Tage anhalten, gehört aber dazu, ist ganz normal und für viele erst mal ein neuer Erfahrungswert im Seniorenfußball. Trotzdem wird man die Saison mit einer feuchtfröhlichen Abschlussfahrt ausklingen lassen und dann am 01.07 wieder zum Tanz der Vorbereitung bitten.

SG Heringen/Mensfelden - SV Erbach 3:1 (0:0)

1:0 A. Müller (68.)
2:0 D. Doogs (75.)
3:0 M. Gärtner (81.)
3:1 M. Kqiku (92.)


2. Mannschaft

Die erste Hälfte ging ganz klar an den schon letzte Woche gekrönten Meister Steinbach, speziell mit ihren verlängerten Eckballvarianten und ihrem schnellen Linksaußen machten die Grünen Druck. Zum Glück für den SVE verletzte sich dieser, was es dem SVE ein ganzes Stück leichter machte. Die dickste Chance hatte der FC als ein aufgerückter Abwehrspieler aus 5 Metern freistehend über das leere Gehäuse nickte. Für den SVE sprangen nicht viele nennenswerte Chancen heraus, da oft der Pass in die Spitze oder auf die aufgerückten Außenspieler zu ungenau war und sich somit somit keine klaren Chancen ergaben.

In Hälfte zwei kommt es für den SVE dann wesentlich besser. Die weit aufgerückte Heimelf ermöglicht dem SVE mehrfach das Konterspiel, welches nach mehreren Versuchen von Beuerbach zu seinem 12. Saisontreffer abgeschlossen wird. Vorher wird den Hadamarer Vorortlern der Elfmeterpfiff versagt, der zum Ende der Partie dem SVE zugesprochen wird als Dürl im Strafraum regelwidrig von den Beinen geholt wird. Den fälligen Elfmeter verwandelte Busch dann zum 2:0 Endstand. Damit macht die Zwoot am letzten Spieltag nochmal zwei Punkte gut, da der FC Zaza in Camberg unterliegt.

Saisonfazit: Dass die Reserve definitiv Qualitäten hätte weiter oben zu stehen zeigt mal wieder das gestrige Spiel. In dem man sich gerade gegen den Meister als Mannschaft präsentierte und jeder Laufbereitschaft zeigte. Immerhin verbesserte man sich nochmal zum letzten Jahr, dort holte man in 32 Spielen 43 Punkte, dieses Jahr bei zwei Spielen weniger sogar 48 Punkte, 6 Punkte Abstand auf den Relegationsplatz. 

FC Steinbach II - SV Erbach II 0:2 (0:0)

0:1 J. Beuerbach (72.)
0:2 B. Busch (90., FE)

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2009 - 2018 by SV 1930 Erbach/Ts. e.V.

Seitenerstellung in 0.0795 Sekunden, mit 61 Datenbank-Abfragen