Home | Mittwoch, 21. April 2021 03:19
Herren: Derby geht, wie das Hinspiel, nach hinten los!!!
 
Geschrieben von ph am Montag, 04. März 2019

Herren Die SG Taunus wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und konnte mit beiden Mannschaften gewinnen, auch wenn es in beiden Spielen nach der Halbzeitpause nicht so aussah.
Die Reserve konnte beim Tabellenführer gut mithalten, hatte durch Kliem auch eine Chance auf den Führungstreffer. Allerdings musste man nach 13 Minuten schon einen sehenswerten Freistoßtreffer kassieren, den Kliem dann letztendlich nach schönem Zuspiel von C. Feuerbach in der 34. Minute ausgleichen konnte. Ehrlicherweise muss man zugstehen, dass der Treffer aufgrund eines von Vitus Kiefer vorangegangen Fouls nicht hätte zählen dürfen. Der Noch-A-Jugendliche bestritt sein erstes Seniorenspiel und ging läuferisch und zweikampfstark auf der Doppelsechs voran! Es dauerte allerdings keine 2 Zeigerumdrehungen, da musste man erneut einen unnötigen Treffer hinnehmen und Bös köpfte das Leder in den Kasten von Alraum. Mit dem 2:1 ging es in einer ausgeglichenen Partie in die Pause. 

Die Erbacher Abwehr war danach wohl auch mit dem Kopf erst mal in der Kabine geblieben, denn binnen 5 Minuten setzten die Kombinierten zwei Tore drauf und machten es dem SVE danach sehr schwer. Kliem hatte danach noch zwei gute Chancen, ließ diese aber zunächst ungenutzt. in der 75. gab Beiam dem SVE dann den Rest. Wenig später konnte Kliem nach schöner Kombination auf links von Hollingshaus und Dürl dann mit seinem 14. Saisontreffer seine Tormarke aus dem letzten Jahr bereits um 3 Tore verbessern. Nichtsdestotrotz war hier sicher mehr drin. Fünf Minuten nach der Pause reichen der kaltschnäuzigen SG um den SVE auszuhebeln. 

SG Taunus II - SV Erbach II 5:2 (2:1)

1:0 Gautsch
1:1 Kliem
2:1 Boes
3:1 Simon
4:1 Kaiser
5:1 Beiam
5:2 Kliem




Die erste startete in eine gute erste Halbzeit und war der SG optisch überlegen. Die dickste Chance hatten allerdings die Kombinierten in Person von Marcel Jung, der freistehend vor Keeper Hupptersberg weit über das Gebälk zielte. Der SVE hatte Chancen in Person von Litzinger und Schroll, vermochte es allerdings nicht diese zu nutzen. Nach vielem verbalen Geplänkel hätten sich die Kombinierten nicht beschweren können, wenn Demirtas bereits im 1. Durchgang mit der Ampelkarte vom Platz geflogen wäre. 

So wendet sich dann in Halbzeit 2 das Blatt, als die SG präsenter ist und mehr vom Spiel hat und es eben dann genau Demirtas ist, der nach einem scharf reingebrachten Freistoß am schnellsten schaltet und zum 1:0 (82.) einköpft. Ein richtiges Aufbäumen setzt der SVE nicht unbedingt entgegen, danach hadert man zu viel mit sich selbst und mosert sich gegenseitig an. So kommt es 5 Minuten später zum 2:0 und das Derby ist entschieden. 

Am kommenden Sonntag stehen für beide Mannschaften Pflichtsiege auf dem Programm, da geht es gegen die SG Dehrn/Niedertiefenbach, allerdings kam man im Hinspiel mit beiden Mannschaften nicht über ein 2:2 hinaus.

SG Taunus - SV Erbach 2:0 (0:0)
1:0 Demirtas (82.)
2:0 Kurzawa (87.)
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2009 - 2021 by SV 1930 Erbach/Ts. e.V.

Seitenerstellung in 0.0628 Sekunden, mit 61 Datenbank-Abfragen