Home | Samstag, 13. Juli 2024 18:34
Herren: Mangelhafte Chancenverwertung zerreißt Siegesserie!!!
 
Geschrieben von ph am Montag, 25. September 2023

Herren
Nach dem Sieg in Oberweyer und dem darauffolgenden Pokalaus bei der FSG Wirbelau/Schupbach/Heckholzhausen ist die zweite Mannschaft des TuS Dietkirchen zu Gast in Oberselters. Das Spiel ist gespickt mit Großchancen, die vor allem auf Seiten von Selters/Erbach teilweise kläglich vergeben werden. Dietkirchen II weiß dies besser zu machen, gewinnt am Ende nicht einmal unverdient und lässt ratlose Hausherren zurück.

Es dauerte nicht lange, da hatte die SG Selters/Erbach, die ohne Abwehrboss Richard Müller auskommen musste, die erste Gelegenheit. Jannick Wuttich ging ins Dribbling, und kam zum Abschluss, doch Keeper Sebastian Bouillon klärte zur Ecke (11.). Aber auch die Gäste aus Limburg spielten gut nach vorne, Paul Steinhauer war der Adressat eines guten Zusammenspiels, sein Torschuss wäre auch im Netz gelandet, hätte Nils Toffeleit nicht das richtige Näschen gehabt, er klärte auf der Linie (13.). Auf der anderen Seite startete Simon Litzinger ein gutes Solo und passte zu Jannick Wuttich der aber erneut nicht am Schlussmann des TuS vorbeikam (15.). Nach gut einer halben Stunde war es Wuttich selbst, der den nächsten Angriff inszenierte, aber dem einschussbereiten Yannik Walli in den Rücken passte - ärgerlich für die chancenreiche SG (31.), die wenige Momente später Glück hatte, dass Paul Steinhauer nur das Außennetz traf (34.), ehe Jannick Wuttich und Justin Wolter nach einem langen Ball die nächste Chance vertändelten (35.). "Wer vorne die Dinger nicht macht ...", das Phrasenschwein startet gut gefüttert in die kommende Woche. Paul Steinhauer wusste die Nachlässigkeit der SG Selters/Erbach zu bestrafen, als Niklas Zimmer stark in den Zweikampf ging, den Ball eroberte und zu ihm passte und er nur noch einschieben musste (43.). Der psychologisch wichtige Treffer vor der Pause brachte nicht nur das nächste Kleingeld ins Schweinchen, schockte den leichten Favoriten auch sichtlich. Die ersten Minuten nach dem Seitenwechsel hatten die Hausherren große Schwierigkeiten, ehe es mit den guten, aber auch weiterhin vergebenen Chancen weiterging. Jannick Wuttich brach durch die Abwehr, sein Pass auf Justin Wolter wurde aber verteidigt (63.), auf Dietkirchener Seite traute man derweil seinen Augen nicht, als der eingewechselte Pascal Schmitt völlig frei einnetzte, aber die Hand von Schiedsrichter Cedrik Münz hochging - Abseits (67.). Selters/Erbach tat sich nun schwer, noch einmal ins Spiel zurückzukommen. Jannik Ernet flankte auf den Kopf von Justin Wolter - drüber, bestenfalls eine Halbchance (71.). Enrique Vicente-Breser vergrub derweil den letzten Funken Hoffnung auf Seiten der Gastgeber, machte freistehend das 0:2 und sorgte für die Vorentscheidung. Jannik Ernet bediente noch einmal Tom Rieth, der den Winkel nur um Zentimeter verfehlte (80.), dann war Schluss. 

Am Ende blieb eine ratlose Selters/Erbacher Mannschaft zurück, die sich fragte, wie man den Sportplatz heute ohne Punkte verlassen konnte. Die fehlende Effektivität vorne wurde den Bach und Wassermännern am Ende zum Verhängnis. Bereits am kommenden Freitag möchte die Mannschaft dies natürlich wieder besser machen, dann geht es im Kerbespiel beim TuS Waldernbach weiter.


SG Selters/Erbach - TuS Dietkirchen II 0:2 (0:1)
0:1 Steinhauer (43.)
0:2 Vincente-Breser (71.)

Spielbericht: M. Schönherr
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2009 - 2024 by SV 1930 Erbach/Ts. e.V.

Seitenerstellung in 0.0778 Sekunden, mit 56 Datenbank-Abfragen